Du bist nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Päppelunterstützung über das Heimtierparadies! >>HIER KLICKEN<<! Für Leckerlis + Äste zu Gunsten der Päppelchins: >>HIER KLICKEN<<

Achtung! Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 1 887 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Erstelle ggf. ein neues Thema.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen
Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 5
Maximale Dateigröße: 80 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Sicherheitsmaßnahme

Gib die untenstehenden Zeichen ohne Leerstellen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Solltest du das Bild auch nach mehrfachem Neuladen nicht entziffern können, wende dich an den Administrator dieser Seite.

Die letzten 9 Beiträge

9

Sonntag, 21. August 2016, 19:21

Von Puschelratte

Hallo,
eine Vergesellschaftung würde ich frühestens nach 12 Wochen starten, wenn der kleine mindestens 250gr wiegt, besser mehr.
Viel Erfolg!
LG, Heike

8

Mittwoch, 20. Juli 2016, 20:29

Von Tina

Dankeschön! :)
Sollte die Vergesellschaftung zwischen dem Kleinen und Cookie klappen, würde ich mich riesig freuen! Ab wann kann man versuchen die Zwei zu vergesellschaften?

Und trotzdem haben wir dann das Problem, dass wir auf Dauer nicht zwei Pärchen halten können. Jedenfalls nicht artgerecht. ;(

7

Mittwoch, 20. Juli 2016, 00:21

Von päppelchins

Huhu,

ja es ist wirklich ein Böckchen.

Liebe Grüße
Andi

6

Montag, 18. Juli 2016, 21:05

Von Tina

Hier noch mal ein genaueres Foto. :-)
»Tina« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0052.JPG

5

Dienstag, 12. Juli 2016, 22:12

Von Puschelratte

Huhuu,
da würde ich dir recht geben, Andi, dass es sich um ein Böckchen handelt...
Tina, du kannst ja gern mal vergleichen, hier sind auch Bilder vorhanden: http://www.puschelrattenchins.de/html/geschlecht.html

LG, Heike

4

Dienstag, 12. Juli 2016, 20:37

Von päppelchins

Huhu Tina,

das Bild ist ja total niedlich! Zwergel an der Milchbar. Wenn ich mich nicht irre, dann ist es ein kleines Böckchen. Vielleicht kannst Du nochmal ein anderes Foto einstellen?

Liebe Grüße
Andi

3

Sonntag, 10. Juli 2016, 21:59

Von Tina

Danke schon einmal für Deine Antwort.

Ein Bild von dem/der Kleinen. Ich hoffe es reicht au, ansonsten mach ich noch ein besseres Foto.
Es wäre natürlich toll, wenn sich die beiden verstehen würden. Nur leider haben wir nicht den Platz um zwei Gruppen zu halten. :(
»Tina« hat folgendes Bild angehängt:
  • Peanut unten.jpg

2

Freitag, 8. Juli 2016, 08:49

Von päppelchins

Huhu Tina,

erst einmal herzlichen Willkommen hier in unserer kleinen Runde. Dein Account ist freigeschaltet.

Ich hab gerad nicht viel Zeit, aber kurz mal vorab ein Hinweis:
Bitte gib den Kleinen noch nicht ab und warte mal an, welches Geschlecht das Baby hat. Wenn es ein Böckchen ist, würde ich versuchen die Zwei zu vergesellschaften, denn wie Du selber schon bemerkt hast klappt es nicht zwei Kerle mit einem Mädchen zusammenzuhalten, auch wenn es die Mama ist. Du kannst hier gerne mal ein Foto vom Genitalbereich des Babys einstellen (bitte ein möglichst dichtes und scharf), dann sagen wir Dir, welches Geschlecht das Zwergel hat.

Liebe Grüße
Andi

1

Mittwoch, 6. Juli 2016, 20:42

Von Tina

Ausgestoßenes Chinchilla-Böckchen

Hallo,

seit letzten Sommer sind mein Freund und ich stolze Besitzer von drei Chinchilla. Alle drei sind letztes Jahr im Sommer im Abstand von je einem Monat geboren. Anfangs haben sich noch alle Drei gut verstanden, doch seit Februar gab es leider nur noch ärger und unser Cookie wurde hauptsächlich von der Dame gejagt und gebissen. Seit Mai wissen wir auch warum: Eines der drei Böckchen hat sich am Tag der Kastration als Weibchen entpuppt. Anfängerfehler...! Wir glauben, dass sie Cookie tot beißen würde, wenn wir sie länger zusammen lassen. Seit Februar haben wir mehrfach versucht, Cookie wieder einzugliedern. Doch leider will es nicht klappen, obwohl auch immer die Käfige nebeneinander stehen.

Natürlich war die Dame bereits trächtig, als wir erfahren haben, dass sie kein Böckchen ist. Und am Sonntag war es dann soweit: Ein kleines Chinchillababy wurde geboren.

Unser großes Problem ist nun, dass wir (jetzt erst recht) nicht mehr wissen, was wir mit unserem verstoßenen Cookie machen sollen. Ich bin jetzt schon traurig, wenn wir ihn abgeben müssen, da wir ihn aus einer schlechten Haltung haben und er mittlerweile sehr zutraulich geworden und mir wirklich ans Herz gewachsen ist. Aber ich weiß keine andere Lösung mehr und ich will auch nicht mehr mit ansehen, wie er allein in seinem Käfig sitzt und mit seinen traurigen Kulleraugen rüber zu den anderen schaut. Ich denke es wäre das Beste für. Wir wohnen in Berlin und würden ihn nur an erfahrene Chinchilla-Halter abgeben, die ihm ein artgerechtes, glückliches Leben bieten können. Vielleicht hat hier jemand Kontakte oder kann uns anderweitig weiterhelfen!?

Vielen Dank schon im Voraus für Eure Antworten.